Clean Edge-Liquid Latex



Ich durfte ein tolles Produkt testen, das mir bisher unbekannt war.
Da ich zwar häufig meine Nägel lackiere und eher wenig stampe oder andere Techniken anwende, ist mir dieses Hilfsmittel durch die Lappen gegangen.
Dabei gefällt mir der Look der beim ­stampen oder der Schwamm Technik entsteht sehr gut, wir sollten das ­mal ausprobieren.
Damit alles sauber bleibt, gibt es ja den ­Clean ­Edge, er macht seine Arbeit richtig gut.
Um euch zu zeigen wie der ­Clean ­Edge arbeitet habe ich einen ­Top Coat benutzt, leider lassen sich diese ja nicht immer leicht entfernen.
Im Prinzip ganz einfach, ­Liquid Latex mit dem Pinsel auf die Haut um den Finger oder Fußnagel auftragen, antrocknen lassen und die Nägel wie gewohnt lackieren, ­stampen oder worauf ihr gerade Lust habt.
Anschließend die Latexschicht abziehen, am besten mit einer Pinzette.
Wirklich toll, wie einfach das ist, ohne Probleme konnte ich den ­Top Coat restlos vom Nagel abziehen.
Das ­Liquid ist mint, lässt sich super auftragen und riecht ein kleines bisschen unangenehm.
Der Geruch stört mich nicht weiter, da ich ja weiß welchen Zweck das ­Liquid erfüllt.
Bei einer Latex Allergie sollte das Produkt nicht verwendet werden.
Das ­Clean ­Edge ­Liquid Latex kann auch als Base für Glitzer-Nagellack verwendet werden, es hält zwar nur zwei Tage erspart aber eine Menge Arbeit beim ­ablackieren.
Einfach abziehen samt Glitzer-Nagellack, dadurch werden die Nägel geschont.
12 ml kosten 4,95€.

Ich danke Liris Beautywelt für diesen interessanten Test.

Habe ich euch neugierig gemacht?
Hier findet ihr das Clean Edge.

Im Shop findet ihr sehr viele interessante Produkte, stöbern lohnt sich, besonders im Sale Bereich.









Beliebte Posts