Ooops! Die Arche ist weg


Ich wollte euch gerne jemanden vorstellen, letzte Woche saß ein kleiner ängstlicher ­Nestrier bei uns am kleinen Meer, er schaute mich genauso fragend an wie ich ihn.
Nachdem wir uns ein wenig angenähert haben, vertraute er mir seinen Namen an und erzählte mir, wie es dazu kam, dass er bei uns gelandet ist.
Finny ist traurig und ganz allein, er sucht seine Familie und Freunde, mal sehen, vielleicht hat er ja Lust bei uns zu bleiben. 

Der Animationsfilm ­OoopsDie Arche ist weg erklärt, was mit den Tieren geschah, die es nicht rechtzeitig auf Noahs Schiff geschafft haben.
Handlung von ­OoopsDie Arche ist ­weg
Finny ist ein ­Nestrier und Leah ein ­Grymp.
Nie gehört? Das mag daran liegen, dass der plüschige, orange Rüsselträger und das wolfsähnliche Tiermädchen es nicht rechtzeitig auf Noahs Arche geschafft haben.
Die Sintflut steht bevor, und alle Passagiere müssen auf der Liste stehen, um einen Platz in dem riesigen Boot zu ergattern, das die Tiere vor den Wassermassen retten soll.
Leider verpassen Leah und ­Finny durch ein Ungeschick die Abfahrt des Schiffs und werden somit ohne ihre Eltern allein zurückgelassen, während der Meeresspiegel stetig steigt.
Sie müssen ihren ganzen Mut zusammenkratzen und sich zusammenschließen, um die Arche in einem gemeinsamen Abenteuer möglicherweise doch noch einzuholen.

Finny scheint einen langen Weg hinter sich zu haben, wir versuchen sein zu Hause zu finden, doch bis dahin schauen wir uns den Film an und werden bestimmt eine Menge Spaß dabei haben.
Finny nehmen wir natürlich mit und zeigen ihm das ­er keine Angst haben braucht und das er eine tolle Rolle in einem schönen Animationsfilm spielt, in dem er die Hauptfigur ist.
Wenn er das sieht, ist er bestimmt stolz wie Oskar.

Der Film läuft seit dem 30.Juli im Kino, also wenn ihr am Wochenende nichts vorhabt, wisst ihr ja, was ihr zu tun habt.
Ein Spaß für die ganze Familie.







Beliebte Posts