Mein Jahresrückblick



Hallo Ihr lieben,


bevor das Jahr zu Ende geht, lasse ich es mit euch gemeinsam noch mal Revue passieren.
Das Jahr 2015 ging schnell vorbei und hatte einige Höhen und Tiefen im Gepäck.
Letztes Jahr im November ist unser kleiner Sonnenschein geboren, es ist unser viertes Kind und ich dachte ich kenne schon alles.
Doch alles kam anders und ich konnte mich nicht mehr wirklich auf das Bloggen konzentrieren.
Mittlerweile ist der kleine ein Jahr, doch noch immer ist es nicht immer leicht mit ihm.

Die ersten drei Monate waren anstrengend, der kleine schrie die ganze Nacht und manchmal wollte ich einfach nur noch weg.
Nach knapp drei Monaten ohne richtigen Schlaf waren mein Mann und ich einfach nur noch fertig.
Doch das sollte nicht alles sein, am Anfang war mein kleiner Mann oft krank, ich habe keinen Schimmer mehr wie oft wir im Krankenhaus waren.
Nachdem sich alles ein wenig beruhigt hat, ist es heute oft immer noch so, dass er abends nicht schlafen möchte.
Ich nehme ihn dann mit in mein Bett und warte bis er eingeschlafen ist.
Mittlerweile kenne ich es nicht anders und bekanntlich gewöhnt man sich ja an fast alles.

Ich habe versucht regelmäßig zu Bloggen und wollte weitermachen wie bisher.
Doch es gab Zeiten wo ich alles hinschmeißen wollte, ich hatte keinen Antrieb mehr.
Tausend Gedanken gingen mir durch den Kopf, soll ich aufhören oder weiter machen?
Ich habe mich dafür entschieden weiter zu machen, es geht nicht ohne.
Alles was ich hier mache liebe ich, auch wenn es nicht immer einfach ist.
Hinter jedem Blog steckt eine ganze Menge Arbeit, entweder man ist voll und ganz bei der Sache, oder man lässt es lieber sein.

Ich habe mir vorgenommen etwas lockerer an das Bloggen ran zu gehen, mich nicht selbst unter Druck zu setzten.
Wenn ich etwas nicht schaffe, dann ist es eben so.
Meine Kinder stehen immer an erster Stelle, mein Mann steht voll und ganz hinter mir und unterstützt mich wo er kann.
Nach mittlerweile vier Jahren hat sich mein Mann an das was ich mache gewöhnt, auch wenn er nicht immer alles versteht was ich mache.

Ich habe mich in dieser Zeit weiter entwickelt und viele neue Seiten an mir entdeckt.
Mittlerweile ist es so, dass ich sehr gerne über Beautyprodukte schreibe und mich fast auch nur noch in diesem Bereich für Produkttests bewerbe.
Am Anfang war es nur Nagellack, mittlerweile liebe ich Lippenstifte, Mascara und so weiter.
Es ist eine kleine Sammel Leidenschaft, ich bewahre all mein Zeugs liebevoll in Kisten auf.

Neben dem Blog sind wir alle noch woanders unterwegs, Facebook, Instagram und Co.
Ich muss sagen, Facebook hat sich negativ entwickelt, so viel Streit und Boshaftigkeit.
Ich frag mich die ganze Zeit woran das liegen mag, ist es der Neid mancher Leute, gönnt keiner dem anderem mehr was?
Ich bin relativ lange dabei und es war nicht immer so, wobei ich sagen muss, dass ich viel Kontakt habe mit netten Leuten.
Einige sind mir ans Herz gewachsen und ich bin froh sie kennen gelernt zu haben.

Es soll nicht böse klingen, vielleicht gibt es einfach zu viele Möchtegern-Blogger, die einfach nur haben wollen.
Leider machen diese all das schöne kaputt und verstehen nicht den wirklichen Sinn des Bloggens.
Abgesehen davon gehen mir diese ganzen Voting Gewinnspiele tierisch auf den Keks.
Manchmal denke ich mir, mein Gott, wie die kleinen Kinder.
Merken die noch was?

Ich habe einen kleinen persönlichen Erfolg bei Instagram dieses Jahr erlebt, dort geht es stetig bergauf.
Instagram ist eins meiner Lieblinge geworden, dort fühle ich mich am wohlsten.
Es sind dort viele nette Menschen, ich kann es euch nur empfehlen.

Ja, jetzt habe ich euch ein wenig zugetextet, im neuen Jahr starte ich wieder durch, mit neuer Kraft und Energie.
Ich habe noch einiges hier liegen, das darauf wartet vorgestellt zu werden.
Doch morgen lasse ich es erst mal krachen.

Ich wünsche euch und euren Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Bleibt gesund und munter, wir lesen uns bald wieder.














Beliebte Posts